Rückblicke · Uncategorized

Geburtstagsgewinnspiel! (Und Danksagung!)

Hier ist der versprochene Beitrag zum zweiten Geburtstag meines Blogs!

Und zwar ist es ein riesiges Gewinnspiel! Ich habe schon sehr lange keines mehr gemacht, und alle Bücher gesammelt, die ich verlosen könnte.

Dementsprechend ist dieser Beitrag dabei herausgekommen! Also scrollt herunter, wenn ihr sehen wollt, wie und was ihr gewinnen könnt!

Aber zuerst einmal möchte ich ein riesiges Danke sagen:

Weiterlesen Geburtstagsgewinnspiel! (Und Danksagung!)

Uncategorized

Rezension: „Karma Girl“ von Jennifer Estep

Heeeeey, Leute! Ich bin wieder da! Ich kann es selber noch gar nicht fassen! Es fühlt sich so neu und doch so altvertraut an, dass mein Kopf das gar nicht fassen kann.

Was mein Kopf sehr wohl fassen konnte, war, dass ich das Buch „Karma Girl“ von Jennifer Estep noch rezensieren muss. Obwohl ich es vor über einem Monat gelesen habe.

Na das kann ja spaßig werden. (Pssccchhht, ich habe mir ja Notizen gemacht, also sollte das gar nicht so schwierig werden, aber das übergehen wir jetzt einfach!)

Also, was kann das neue Superhelden-Buch der gefeierten Bestsellerautorin, mit der ich bisher überhaupt gar nichts anfangen konnte?


bibliographische-daten

  • Autor: Jennifer Estep
  • Genre: Superhelden, Fantasy
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 400 S.

Kurzbeschreibung

Magische Anziehungskraft und super Powerfrauen

Reporterin Carmen Cole erlebt ihren absoluten Albtraum. Kurz vor ihrer Hochzeit erwischt sie ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett. Und es kommt schlimmer – er ist auch noch der ortsansässige Superheld und ihre beste Freundin dessen Erzfeindin! Nach dieser Demütigung beschließt Carmen, sich zu rächen und befördert die beiden geradewegs in die Schlagzeilen. Von da an ist es ihre Lebensaufgabe, Superhelden zu enttarnen. Als sie jedoch in der Metropole Bigtime die Identität der mysteriösen Fearless Five aufdecken soll, geschieht eine Tragödie…

Weiterlesen Rezension: „Karma Girl“ von Jennifer Estep

Uncategorized

Ink of Books wird 2!

Ich fasse es nicht.

Mein Blog existiert nun seit genau 2 Jahren. Und in diesen zwei Jahren ist so unfassbar viel passiert und trotzdem nicht annähernd genug.

Ich fasse es immer noch nicht, dass aus der einen Rezension, an der ich aus Langeweile fast eine Woche gefeilt habe, ein ganzer Blog geworden ist, den Menschen tatsächlich lesen wollen.

Wie unfassbar ist das bitte?

 

Und vorallem diese Zeitspanne. 2 Jahre! Das ist eine unfassbar lange Zeit!

Ich weiß immer noch nicht, wie das alles so schnell vorbei gehen konnte, wie mich überhaupt Menschen gefunden haben und wie man überhaupt meine Beiträge lesen will…

Und dies wird auch kein langer Beitrag, wie er so typisch ist für diesen Blog, sondern ein sehr kurzer. (Ich schreib übermorgen meine letzte Abiklausur, da bitte ich um ein wenig Verständnis :D)

Dieser Beitrag ist einfach nur dafür da, um riesengroß, unübersehbar und unwiderruflich DANKE zu sagen!

 

Danke, dass ihr meinen Blog überhaupt lest!

Danke für unglaublich viele tolle Diskussionen auf Twitter!

Danke für so viele tolle Bücher!

Danke für die tolle Zeit auf den Messen!

Danke, dass ich euch kennenlernen durfte!

Danke, dass ihr mir immer Grund gebt, mich zu verbessern!

Danke für tolle Kolumnen, hitzige Diskussionen und unendliche Liebesbekundungen! (Meinerseits natürlich!)

Danke.

 

Und damit verabschiede ich mich in die Tiefen des Lernstresses, will aber vorher natürlich noch gesagt haben, dass sehr sehr bald ein Beitrag kommt, der bombastisch wird und mit Gewinnspiel, Rückblick und allem drum und dran jeden Bücherwurm erfreuen wird!

 

Danke für alles.

 

Anna

Uncategorized

Rezension: „The Sun Is Also A Star“ von Nicola Yoon

Und schon wieder Nicola Yoon. Die Frau haut aber auch Bestseller raus, als gäbe es kein Morgen mehr!

Nach „Everything Everything“ (bzw. „Du und Ich und zwischen uns die ganze Welt“) ist Nicola Yoon mit ihrem zweiten Buch an den Start gegangen, welches mich mal wieder total von sich überzeugen konnte!

„The Sun Is Also A Star“ ist nicht nur sehr süß geschrieben und hat eine einzigartige Geschichte, sondern es wartet mit vielen kleinen und großen Überraschungen auf, die jeden Leser begeistern werden!

Welche dies sind? Das zeig ich euch jetzt gleich und sofort!


bibliographische-daten

  • Autor: Nicola Yoon
  • Genre: Jugendbuch, Contemporary
  • Verlag: Dressler
  • Seitenzahl: 394 S.

kurzbeschreibung

Tatsache ist: Ich glaube nicht an Magie.

Tatsache ist: Wir sind magisch.

Als Daniel und Natasha sich zufällig in New York kennenlernen, verknallt Daniel sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Doch Natasha glaubt nicht an so etwas Albernes wie Liebe auf den ersten Blick. Daniel setzt alles dran, sie davon zu überzeugen, dass das, was sie spüren, wirklich Liebe ist. Ihm bleibt dafür nur ein einziger Tag – denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden. So viele Dinge mussten geschehen, so viele Zufälle passieren, damit ausgerechnet diese beiden zu genau dieser Zeit an genau diesem Ort aufeinandertreffen.

Kann es da wirklich sein, dass das Schicksal ihnen nur einen einzigen Tag schenkt?

Weiterlesen Rezension: „The Sun Is Also A Star“ von Nicola Yoon

Uncategorized

Rezension: „Caraval“ von Stephanie Garber

Es ist wohl DAS Debüt des Frühjahrs und sehnsüchtig erwartet. So heiß erwartet, dass es im englischsprachigen Raum gleich in 5 Ausgaben mit verschiedenen Drucken erschienen ist!

Außerdem hat es jetzt schon einen Verfilmungsvertrag und wird in sehr viele Sprachen übersetzt: „Caraval“ von Stephanie Garber verspricht nicht nur eine magische Welt voller Wunder und Außergewöhnlichem, sondern auch noch eine mysteriöse Jagd nach einem rätselhaften Wunsch.

Alles wunderschön und gut, aber kann das wirklich was? Kann man die Magie des Buches spüren? Und kann das Buch wirklich so viel, wie alle versprechen?


Bibliographische Daten

  • Autor: Stephanie Garber
  • Genre: Fantasy
  • Verlag: ivi (Piper)
  • Seitenzahl: 396 S.

Kurzbeschreibung

Seit Scarlett ein kleines Mädchen ist, hat ihre Großmutter ihr von Caraval erzählt. Dem magischen Spiel, welches niemals zum selben Ort zieht. Als ihre Mutter verschwindet, schreibt Scarlett an den Spielmeister Legend und bittet ihn Jahr für Jahr, Caraval zu ihnen auf die abgeschiedene Insel zu bringen, um dem Leben mit ihrer Schwester und ihrem gewalttätigen Vater zu entfliehen.

Als ihre arrangierte Hochzeit bevorsteht, kommt eine Antwort von Legend. Er lädt sie nach Caraval ein. Doch was sie dort erwartet, hätte Scarlett sich niemals vorstellen können…

(Mal wieder abgewandelt, denn Come On! Der offizielle Klappentext stellt das Buch anders da, als es wirklich ist!)

Weiterlesen Rezension: „Caraval“ von Stephanie Garber