Uncategorized

Rezension: Die Super Hero High

Falls es noch jemand von euch noch nicht wissen sollte:

Ich liebe Superhelden! Ok, dieses Phänomen ist vielleicht nicht komplett neu, aber ganz ehrlich: Superhelden sind nun mal DER SHIT!

Egal ob in Filmen, Serien oder Comics, die sind SUPER!

Umso lieber finde ich es, wenn sie auch in meinem Lieblingsmedium vorkommen: Dem Buch!

Und dann habe ich es komplett abgefeiert, als ich gesehen habe, wo nun weibliche Superhelden auftauchen: In einer Buchreihe, die das Leben von Superheldinnen auf einer High School für Superhelden beschreibt!

WIE COOL IST DAS DENN BITTE?

Ok, es sind Kinderbücher, aber irgendwie macht es das sogar noch cooler, einfach weil: Endlich haben kleine Mädels auch etwas, das gleichzeitig so ist wie sie, und zu dem sie trotzdem aufschauen können und es cool finden können.

Daher präsentiere ich: DIE GIRLS VON DER SUPER HERO HIGH!


bibliographische-daten

  • Autor: Lisa Yee
  • Genre: Kinderbuch, Superhelden
  • Verlag: cbj
  • Seitenzahl: jeweils um die 250 Seiten

kurzbeschreibung

Wonder Woman ist eine Prinzessin und Amazonen-Kriegerin. Doch an der Super Hero High kämpft sie nicht gegen fiese Superbösewichte, sondern vor allem mit neuen Trainingsmethoden, neuen Freundinnen (und Feindinnen) – und sie muss lernen, mit einigen peinlichen Niederlagen fertigzuwerden.

Supergirl kommt vom fernen Planeten Krypton und ist sich zunächst alles andere als sicher, ob die Elite-Schule der richtige Ort für sie ist. Doch als sie in ein fieses Komplott von Außerirdischen verwickelt wird, erkennt sie schnell, wo ihr neues Zuhause ist: bei ihren Freundinnen von der Super Hero High!

„Rezension: Die Super Hero High“ weiterlesen

Uncategorized

Rezension: „Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag

Ich habe irgendwie ein Händchen dafür, mir vielversprechende Bücher auszusuchen, die dann überhaupt nicht meinem Geschmack entsprechen. Wie auch immer ich das gerade hinbekomme.

Ich wollte also UNBEDINGT „Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag lesen, weil es sich so toll anhört: Ein Mädchen, was umziehen muss, sich in der neuen Stadt mit neuer Familie zurechtfinden muss und gleichzeitig entdeckt, dass sie auf ein Mädchen steht, was völliges Neuland für sie ist.

Momentan ploppen immer mehr der „Diversity“-Bücher auf, denn das Thema interessiert offenbar viele und das auch zurecht. Denn wenn nur weiße, heterosexuelle Mädels und der obgligatorische Bad Boy in einem Buch existieren, schließt das schon ziemlich viele, ziemlich coole Menschen aus.

Also hoffte ich, dass das Thema Repräsentation, die Angst vor Andersartigkeit, die Gedanken über die Sexualität hier gut eingefangen wären.

Aber: Pustekuchen.


bibliographische-daten

  • Autor: Anne Freytag
  • Genre: Jugendbuch, LGBT
  • Verlag: heyne fliegt
  • Seitenzahl: 395 S.

kurzbeschreibung

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat, und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend.

Bis ein Kuss alles verändert…

„Rezension: „Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag“ weiterlesen

Kolumnen · Uncategorized

Rant oder Verriss – Darf man das überhaupt?

In letzter Zeit sind die Diskussionen immer wieder aufgetaucht wie ein Wildfeuer, was man einfach nicht mehr ausbekommt: Wie gehen wir mit Rants um? Was ist das überhaupt?

Und vorallem: Ist das überhaupt ok? Darf man sich einfach so über ein ganzes Buch lustig machen?

Genau dieser Frage möchte ich heute nachgehen und hoffe, dass wir eine ganz tolle Diskussion haben können, die zu einem Ergebnis führt, mit welchem wir alle zufrieden sein können!

Also: Was ist ein Rant und wie gehen wir damit um?

„Rant oder Verriss – Darf man das überhaupt?“ weiterlesen

News · Uncategorized

NEUZUGÄNGE – Geburtstag!

Ich hatte Geburtstag! (Wow, was eine Feststellung, ist ja nicht so, dass jeder Mensch so ungefähr einmal im Jahr Geburtstag hat :D)

Auf jeden Fall gab es zu diesem Anlass NATÜRLICH jede Menge buchige Geschenke! Und diese Geschenke möchte ich euch nun doch sehr gerne vorstellen, auch wenn ich sonst eigentlich keine „Neuzugänge“ oder „Hauls“ mache, aber dieses eine Mal können wir ja mal eine Ausnahme machen! ;D

Damit legen wir also los mit den etwa 15 Büchern, die bei mir zu meinem Geburtstag eingetrudelt sind!

Macht euch auf fantastische und spannende Bücher gefasst!

„NEUZUGÄNGE – Geburtstag!“ weiterlesen

News · Uncategorized

#LBM17 – Ink of Books auf der Leipziger Buchmesse 2017

Es ist wieder so weit!

Vom 23.3. bis zum 26.3.2017 findet die Leipziger Buchmesse statt! Und ich könnte nicht aufgeregter sein!

Und natürlich habe ich wieder mein Programm auf der Messe, meinen Terminkalender, meine Erkennungszeichen und einige hilfreiche Tipps auf Lager!

Da es letztes Mal so gut gefallen hat, das ein imaginärer Fragensteller mich ausgefragt hat, machen wir es dieses Mal in Form eines Selbstgesprächs!


Wie kann man mich erkennen?

Ich sehe ungefähr so aus: Groß, blond, graue Brille, meistens offene Haare (zumindest auf der Messe :D) und generell sehr verplant!

IMG_20161021_130233.jpg
Symbolbild von mir auf der FBM 😀

Generell: Ich laufe mit meiner Visitenkarte um den Hals rum, habe meistens meine schwarze ???-Tasche dabei und natürlich habe ich ein türkises Band um das Handgelenk, um auf mich aufmerksam zu machen! (Das ist Teil der Aktion Buchbloggerbande von Literatouristin!)

Falls ihr also so jemanden sehen solltet, ruft doch einfach folgendes Kennwort, um zu sehen, ob ich es wirklich bin: BOOKPACMAN! 

(Ein kleiner Insider meiner Twitter-Crew! Darauf werde ich garantiert reagiere!)


Welche Veranstaltungen werde ich besuchen?

Uff. Das ist ein Brett. Aber hier mal ein kurzer Abriss der Veranstaltungen oder Termine, die ich gerne besuchen oder wahrnehmen möchte und mit großer Wahrscheinlichkeit auch werde!

SAMSTAG

10-12 Uhr: Bloggerempfang von Carlsen und Thienemann-Esslinger – geschlossene Veranstaltung

12.30 Uhr: Informationen über das neue Programm von Fischer TOR

14-15 Uhr: dtv-Bloggertreffen – geschlossene Veranstaltung

(16-17 Uhr: Read & Greet mit Marah Woolf – Vielleicht schaue ich mal vorbei :D)

16-17:30 Uhr: Impress Signierstunde

19 Uhr: Carlsen Party

SONNTAG

12-12:30 Uhr: Tanja Voosen liest und signiert

12:30-13 Uhr: Sandra Regnier liest und signiert

13:30-14:00 Uhr: Mechthild Gläser liest

15:30 Uhr: Informationen über das neue Programm vom Magellan-Verlag

Wie ihr seht: Sonntags habe ich eher weniger zu tun, werde wahrscheinlich über die Messe schlendern und mir ganz viele Sachen angucken und Fotos machen!


Mit wem wirst du da sein?

VERA! CHARLINE! MAREIKE! Ganz viele tolle Blogger!

*räusper* Was ich eigentlich sagen wollte: Ich werde mich mit Vera von CHAOSKINGDOM und Charline von Sternenbrise auf der Messe tummeln, da wir zusammen über die Zeit der Messe bei Vera wohnen werden!

Außerdem werde ich viel Zeit mit meiner allerliebsten Mareike von Bücherkrähe verbringen, denn das gehört einfach dazu!

Außerdem werde ich hoffentlich ganz viele tolle Blogger treffen! (Wenn ihr schon mal hier seid, Leute, wann überschneiden sich unsere Pläne? Wann können wir uns treffen? :D)

Also: Wenn ihr eine Vierertruppe von zwei kleinen Menschen (Charline und Mareike), eine blonde Cosplayerin (Vera) und eine große Brillenschlange (a.k.a. ME!) seht: DAS SIND WIR!


Survival-Tipps auf der Messe!

Hier einmal ein ganz kurzer Abriss von dem, was ich bei meinem ersten Messebesuch gelernt habe und ihr daher unbedingt wissen solltet:

  • Bequeme Schuhe!

Heiliger Mist, ich habe noch nie so viele Meilen hinter mich gebracht wie auf den zwei Tagen der FBM16! Dort bin ich von Ort zu Ort gehastet, habe mich verlaufen, wollte immer und immer wieder noch mal umdrehen und noch tollere Dinge ansehen. Dementsprechend ist bequemes Schuhwerk IMMER Pflicht und natürlich auch immer zu empfehlen!

  • Leichtes und handliches Gepäck! (Keine. Verdammten. Koffer.)

Auch ich musste es mitbekommen: Meine Tasche war mehr schlecht als recht geeignet, um auf der Buchmesse zu bestehen. Sie war zwar schön groß, aber eher unhandlich. Daher empfehle ich Rucksäcke oder handliche Taschen, die euch nicht ewig beschäftigen, wenn ihr beispielsweise ein Buch hinein legen möchtet.

Ach ja: Keine Koffer! Die behindern alle um euch herum und sind wirklich nicht cool.

  • Essen und Wasser!

Das Essen ist nicht nur sau teuer, man findet es in der Schnelle meistens auch einfach nicht. Daher ist es immer ratsam, sich mehrere kleine Snacks mitzunehmen, damit man nicht völlig verhungert und sich gestärkt dem nächsten Ziel zuwenden kann.

Wasser ist natürlich ein Muss, damit man nicht völlig aus den Latschen kippt!

  • Einen Hallenplan!

Das. Ding. Rettet. Leben! Mein Hallenplan war schon immer mein heiliger Gral, denn dadurch hat man sich natürlich viel besser zurecht gefunden, hat alle Stände und Veranstaltungen besser gefunden und musste sich nicht nur an Schildern orientieren. (Diese sind meistens auch sehr gut, aber manchmal ist man bekanntlich ja blind in der ganzen Hektik :D)

  • Einen Plan, was ihr machen wollt!

Meinen seht ihr ja da oben! Und ich empfehle es wirklich, zumindest einen groben Plan zu machen, welche Lesungen und Signierstunden es gibt und welche man davon besuchen will. So bekommt man sehr viele tolle Sachen mit, verpasst seine Lieblingsautoren nicht und kennt nette Menschen kennen!

  • Stifte, Visitenkarten und eine Kamera!

Stifte, weil man immer irgendwie irgendwo was notieren muss, oder sich was Weltbewegendes aufschreiben muss!

Visitenkarten, weil man sich eh kennt, aber diese tollen kleinen Kärtchen austauschen will! Weil die meistens ja auch wundervoll aussehen!

Kamera, weil man ja keinen einzigen Augenblick vergessen will, der auf dieser Buchmesse passiert ist! Es wird unvergessliche Momente geben, die einfach wundervoll sind und tolle Dinge, die man einfach fotografieren MUSS!

  • Mobile Akkus!

Noch nie ist mein Akku so schnell geleert gewesen wie auf der FBM! Nicht nur, um die Awesomeness der Buchmesse hinaus zu twittern, sondern auch, weil man sich über Treffpunkte verständigen musste, Fotos machen wollte und seinen Plan checken musste.

Daher würde ich nicht auf Steckdosen vertrauen, sondern auf Nummer sicher gehen und einen mobilen Akku einpacken!

  • Und natürlich viel gute Laune und Gelassenheit!

Ganz ruhig, Leute! Die Buchmesse mag das Aufregendste sein, was euch je passiert ist (Ist bei mir auch so gewesen :D), aber es hilft immer, nicht zu sehr Panik zu schieben und natürlich gelassen an alle möglichen Hindernisse heranzugehen! Und natürlich: Genießt die Zeit! Eine halbe Woche nur für uns Bücherwürmer! Wie genial ist das denn?

Der liebe Philip von Book Walk hat außerdem ein tolles Video für das Überleben auf der Frankfurter Buchmesse gemacht, aber das lässt sich auch toll für die LBM anwenden:

Außerdem verlinke ich euch hier einen tollen Beitrag der lieben Mareike von Bücherkrähe, die einen Messeknigge aufgestellt hat: HIER!


Kann man mich irgendwo treffen?

IMMER! Prinzipiell habe ich aber den ganzen Sonntag frei und würde mich dort sehr freuen, wenn man sich treffen könnte! Einfach Ort und Zeit vorschlagen und ich komme angeflattert!

Ich würde mich sehr freuen, euch auch mal zu treffen! Das wäre quasi das Beste, was passieren könnte!


Diskussions-Time!
Fahrt ihr auf die Leipziger Buchmesse? Wann werdet ihr da sein? Bei welchen Events werden wir uns sehen können? Freut ihr euch auch schon so sehr darauf? Und wenn ihr zu Hause bleibt: Welches Buch wollt ihr in diesem Zeitraum lesen?